21. August 2006

Da kommt man Montag morgens ins Büro, guter Dinge, weil Chef in Urlaub. Und man wird bergeweise zusätzliches Geld verdienen, weil das Büro ja besetzt sein soll. Ja, und dann ein Blick in den Mailordner, und was ist? Der Graphiker hat mir die ungefähr hundertste korrigierte Version von unseren "Wir-sind-eingezogen"- Karten geschickt und es fertig gebracht, wieder einen Fehler einzubauen. Immerhin, jedesmal was anderes. Das ist aber schon extrem frustrierend. Ich glaube, das ist jetzt die bestimmt die sechste Version, die er mir heute geschickt hat. Und ich sitze hier rum und warte, dass das was wird, weil ich das nämlich dringend an die Druckerei weiterleiten muß. Ich werd schon ganz nervös, was da noch alles passieren kann. Wenn ich das bloss selber machen könnte...! Und mein Chef hat Freitag gesagt, er will nächsten Montag die Karten auf dem Tisch liegen haben, das muß doch zu machen sein!
Abgesehen davon hat mein Handy "die Nerven geschmissen" wie die Frau Ulli sagen würde, es tut nämlich rein gar nichts mehr. Ich hab heute morgen versucht, es zum Aufladen zu überreden (das ging nämlich auch schon nicht mehr) und da ist dann gleich ganz abgesoffen. Es ist Montag und es kann nur noch besser werden und ich bitte doch sehr darum und dafür brechen -zumindest für eine Woche- Goldene Zeiten für meinen Blog an. Mangels Chef. Jetzt kann ich ja ungehindert und frei vor mich hin schreiben. Sozusagen. Trotzdem deprimierend. Ich will diese doofen Karten abhaken können. Sagt Frau Feli.

Kommentare:

  1. Jetzt haste' aber langsam bitte mal keine Skrupel gegenüber diesem Grafiker mehr: da darf man gern auch mal etwas vehementer werden, immerhin wird der ja vermutlich hinterher nach Zeitaufwand verrechnen. Und je mehr Korrekturen, umso mehr halt auch Zeit. Drum: immer druff' und kein Zurückhalten.
    Und viel Genuss im ruhigen Büro mit tonnenweise zusätzlich verdienten Stunden mit viel Internetsurferei. (Aber nichts, dassde' anfängst, dir im Büro die Nägel zu lackieren, gelle?!) :))

    AntwortenLöschen
  2. So, du rufst jetzt bei diesem Pseudo-Grafiker an und sagst mal, was das eigentlich soll. Ihr seid immerhin nicht irgendein Privatkunde, das ist ein Firmenauftrag - wenn der den so versemmelt, muss er dafür eine drauf kriegen. Ich würde sagen, dass er daran schuld ist, dass eure Zeitplanungen nicht halten - und darum werdet ihr bei Rechnungsstellung auch nicht die 70,- überweisen, sondern nur 40,-. Das hat jetzt gar nichts mehr mit Beschweren zu tun, sondern nur noch mit Signalisieren, dass er total unprofessionell ist und dass ja wohl "Layoutarbeiten" aus dem Angebotsspektrum des Ladens rausgenommen werden müssen. Ich glaub, ich würd sogar direkt mal mit dem Leiter des Saftladens telefonieren, ist meistens die wirkungsvollste Variante....
    So!

    AntwortenLöschen

Fragen, Antworten, Schokolade bitte hier abgeben: