14. Oktober 2007

Machen Sie Psychotests?

Egoload - Spontaner Idealist

Natürlich habe ich diesen Test der Frau K. nachgemacht (sie hat mich schließlich dazu aufgefordert..) und poste somit hier das Ergebnis. Ich kann mich durchaus damit identifizieren, obwohl ich etwas allergisch darauf reagiere, wenn man versucht, mich einem bestimmten Muster oder einer Kategorie zuzuordnen. Witzig war, und das hat mich überzeugt, dass das genauso in meinem Profil drinstand. Und nein, ich bin kein oberflächlicher Mensch (nur, um das mal klargestellt zu haben). Dafür kämpfe ich mich nicht seit Jahren langsam, zäh und mit zu- und abnehmender Begeisterung durch Marcel Proust! Ha!

Und außerdem habe ich neulich einen Menschen kennengelernt, der in seiner Art und in seinem Charakter haargenau einen Ratschlag dieser Website verkörpert hat, und das fand ich dann doch ganz erstaunlich.

Dazu, zum Thema Psychotests, muss ich hier noch eine andere Geschichte unterbringen.
Zu meinen glücklichen Kindheitserinnerungen zählen definitiv die Besuche bei meiner Cousine in München. Das war für mich immer sehr aufregend, einen anderen Ort, der so weit weg war, zu besuchen. Vielleicht hat sich da die erste Grundlage für meine Begeisterung für das Reisen gebildet..
Meine Cousine ist ein wunderbarer, lustiger, herzlicher Mensch und wir hatten damals immer unglaublich viel Spaß. Sie war (und ist) wie eine Schwester für mich. Ich habe auch eine tatsächliche Schwester, aber sie war mir altersmäßig immer so weit voraus, und hatte immer schon sehr viel "erwachsenere" Interessen, dass wir nicht so viel Gemeinsamkeiten an uns entdecken konnten. Man könnte es auch so ausdrücken: 90% der Zeit haben wir uns fürchterlich gestritten.

Aber zurück zu den Besuchen. Ich habe es sehr genossen, in einer familiären, ausgeglichenen Atmosphäre ganz und gar ich selbst sein zu können. Zu Hause, und gerade in der Schule, war das nicht immer der Fall. Natürlich war es auch immer sehr
aufregend, mit meiner Cousine die für mich unvorstellbar große Stadt München zu erkunden. Ich erinnere mich meistens in Bildern, und ganz viele von den besonders schönen Bildern gehören zu Besuchen bei der Cousine. Wir haben uns sehr erwachsen gefühlt, als wir mit fünfzehn, sechzehn Jahren in bonbonfarbenen 80er-Jahre-T-Shirts durch die Stadt geschlendert (gestrolcht?) sind und ganz lässig im Café bestellt haben oder in der Neuen Pinakothek gestanden und uns vor Gemälden fachmännisch zugenickt haben.

Dazu gehört auch, das wir es als Teenager (sie war zwei Jahre älter als ich und hatte mir immer aufregende Dinge zu berichten, die mir vollkommen neu waren) geliebt haben, lange
auszuschlafen und dann bis zur Mittagszeit im Bett herumzusumpfen, neben uns gewaltige Stapel alter Frauenzeitschriften von meiner Tante. Das waren keine Klatschzeitschriften, sondern die damals als schick geltenden Magazine wie "Brigitte" und die "Freundin".
Es war offenbar in den späten 80ern sehr in Mode, regelmäßig (das muss in fast jeder Ausgabe gewesen sein..!) Psychotests abzudrucken. Und wir haben dann in unseren Betten gelegen, mit Kugelschreibern bewaffnet und haben fleissig Symbole oder Buchstaben eingekringelt und in Kolonnen auf dem Seitenrand zusammengerechnet. In der Hoffnung, die endgültige Wahrheit über das Leben, die Liebe und alle Geheimnisse der großen weiten Erwachsenenwelt zu erfahren. Und dann haben wir mit angehaltenem Atem nach der Auswertung gesucht.
Oft ging es dabei natürlich um Liebe und Beziehungen. Ich kann mich noch dunkel erinnern, das ich die meisten beschriebenen Situationen noch niemals erlebt hatte und immer nur vermuten konnte, wie ich mich wohl verhalten würde.
Wahrscheinlich hatte ich damals den Gedanken, mich wappnen zu können -und zu müssen-
für das, was da Geheimnisvolles auf mich zu kam. Wenn ich denn einmal erwachsen sein würde, und endlich alles selbst entscheiden könnte.. Letzten Endes nutzt mir die Erinnerung auf eine ganz andere Art, als ich damals ganz selbstverständlich angenommen habe. Weil es wunderbare Momente waren, die wir hatten. Die Testergebnisse? Lang vergessen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fragen, Antworten, Schokolade bitte hier abgeben: